Sonntag, 24. Januar 2016

So große Vielfalt & eine Entscheidung - Hühnchen à la Ratatouille

Geht es euch auch so, dass ihr euch manchmal einfach nicht entscheiden könnt was ihr machen wollt??? Also mir geht es oft so...und das nicht nur wenn ich mich für ein Gericht entscheiden muss. Die Vielfalt ist zwar schön und ich liebe sie über alles, doch manchmal bräuchte ich wirklich eine Art Entscheidungsapparat. Der mir sagt was ich heute so schönes machen oder was auf dem Tisch stehen soll.

Furchtbar...wenn man doch eigentlich sich glücklich schätzen sollte so eine Vielfalt an Angeboten genießen zu dürfen! Daher wird bei mir vieles instinktiv entschieden und erst dann ausgebaut.

Genauso erging es mir in den letzten Tagen in denen ich meinen heutigen Post geplant habe. Zunächst einmal stand die Frage im Raum...Was will ich machen? bzw.  Was könnte meine Leser, also euch interessieren?

Hin & Her und Hin & Her gingen dabei die Überlegungen...ist eben nicht ganz einfach! Daher bin ich auch immer offen für eure Vorschläge und Wünsche, die ich besonders gut noch am Anfang mit einbauen kann ;) 

Letztendlich habe ich mich für ein leckeres und einfaches Abendessen entschieden. Es war an der Zeit mal ein leckeres Rezept zu kreieren das relativ schnell fertig ist und in die Kategorie "Easy" zählt. Und mal ganz im Ernst...WER liebt den nicht den Klassiker Ratatouille und dann auch noch mit etwas Hühnchen und einem schnellen Kräuter Röstbrot verfeinert?! Mir läuft ja jetzt schon wieder das Wasser im Mund zusammen :D

Da nun das Rezept  feststand, war es an der Zeit die Präsentation zu planen. Gut, dass ich mein kleines Notizbuch habe in das ich meistens kleine Skizzen anfertige, die wahrscheinlich fernab jeglicher Kunst sind xD ...Muss ja keiner sehen ;)

Skizze angefertigt und schon konnten die Utensilien zusammen gesucht werden...das witzige ist, dass in vielen Fällen der Dachboden meiner Großeltern der erste Anlaufpunkt ist. Da tummeln sich so schöne alte Sachen herum...im Vintageflair...und meine Omi kann mir so ziemlich zu jedem Stück eine Geschichte erzählen. Flohmarkt ist da im Übrigen auch super geeignet für alle Vintagfreaks wie mich ;)

Um aber zum eigentlichen zurück zukommen...letztendlich fiel es mir diese Woche echt schwer eine Entscheidung zu treffen. Meine Familie wird meine Aussage mit Sicherheit bestätigen, dass das kein Einzelfall ist, aber es ist ja auch nicht immer einfach sich auf ein was festzulegen...egal ob es nun das Hobby, Kleidung, Essen, Ausflüge, Urlaub und so weiter betrifft.

Doch jetzt will ich euch nicht mehr mein Rezept vorenthalten und wünsche viel Spaß beim Zubereiten und Genießen :*

Rezept für 4 Portionen


Und los geht`s mit dem Hühnchen à la Ratatouille. Aber nehmt schon mal die Butter aus dem Kühlschrank, damit sie weich wird.

Gemüse putzen und in kleine Würfel schneiden. Die Auberginenwürfel ordentlich Salzen und etwa 10 Minuten auf einem Sieb abtropfen lassen, sodass ihnen ein Teil Wasser entzogen wird.

Währenddessen Zwiebel und Knoblauch schälen und feinhacken.
 Hühnchen waschen, trocken tupfen und ebenfalls in kleinere Würfel schneiden. 

Je nachdem ob ihr getrocknete oder frische Kräuter verwendet - waschen, trockenschütteln und feinhacken. Auberginen mit etwas kaltem Wasser abspülen.

Das Hühnchen in etwas Olivenöl kurz anbraten, aber noch NICHT durchgaren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Anschließend das Gemüse ebenfalls kurz in etwas Olivenöl anbraten und würzen - Herausnehmen.

Nun Zwiebel und Knoblauch andünsten. Tomatenmark hinzufügen und kurz mit anschwitzen. Alles mit dem Rotwein und den passierten Tomaten ablöschen. Kräuter hinzufügen und etwa 5 Minuten bei geschlossenem Deckel köcheln lassen. 1 TL Zucker dazu geben.

Gemüse und Hühnchen hinzufügen und ggf. nochmal abschmecken.

Beiseite stellen und das Fleisch in der Sauce ziehen lassen.
Das entspricht der Zeit, die ihr für die Zubereitung des Röstbaguette benötigt. So bleibt das Fleisch schön saftig ;) 



 Das Baguette quer durchschneiden und jeweils halbieren. Kräuter feinhacken und mit der Butter vermengen. Mit Salz abschmecken und auf das Baguette verteilen & ggf. mit etwas Parmesan bestreuen. Unter dem vorgeheizten Grill bei 200°C etwa 5 Minuten rösten lassen.

PS: Wer keine Lust hat Kräuterbutter selber zu machen, kann auch fertige verwenden ;)

Et voila mes amis!... Das Essen ist bereit zum Servieren :)

Ich wünsche einen guten Appetit :*



Also ich mach es mir jetzt auf der Couch bequem und schaue mir meine kleine Inspiration "Ratatouille" an...und vielleicht zaubert mir jetzt noch jemand das leckere Essen auf den Tisch ;)
Ich wünsche Euch einen schönen Sonntag.
Liebe Grüße, Elisa :*

Kommentare:

  1. Das sieht köstlich aus, vor allem in der Kombination mit einem guten Rotwein :)

    Viele Grüße,
    -Swetlana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank Swetlana :)

      Es schmeckt auch lecker ;)

      Löschen

Ich freue mich über deinen Kommentar