Sonntag, 17. Januar 2016

Goodbye Diät & HALLO du wunderbares Backwerk xD

Soooo, jetzt hab ich aber auch endlich mal wieder etwas Leckeres für euch gezaubert :) Die Diät wurde sowieso gedanklich abgehackt xD und erst recht nicht als Vorsatz für das neue Jahr erwähnt. Daher geht`s jetzt köstlich weiter und wie immer mit ganz viel Herz und Seele.

Genießen hat für mich immer mehrere Ebenen...Ein Rezept muss  für mich gesund, stimmig, vielfältig an Aromen, spannend und schön arrangiert sein...Haha...eigentlich ist das ja ein Widerspruch in sich. Gerade noch von "Goodbye Diät" geredet und dann bring ich hier als erste Ebene "gesundes Essen" xD Aber Gesund bedeutet ja nicht Verzicht, sondern verkörpert für mich die frische & angemessene Zubereitung von Produkten. 


Doch nun zu meinem eigentlichen Anlass und meinen kleinen Süchtigmachern. Donuts...Wer kennt sie nicht!? Sie sind als frittiertes Backwerk überall bekannt und haben den Ruf als Dickmacher weg. Doch es geht auch etwas gesünder und einfacher ;) Keine Panik...ich werde euch jetzt keine vegane Variante oder so vorstellen, aber ich verzichte einfach mal auf die Fritteuse und zaubere für euch kleine Seelenschmeichler :D



Und da ich bei dem tollen Blogger Projekt "Calendar of Ingredients"  von Claudia von Ofenkieker, Nadine von Sweet Pie, Sarah von Das Knusperstübchen, Yushka die Sugarprincess, Sandra’s Tortenträumereien und Maren von Malu`s Köstlichkeiten mitmachen wollte, habe ich meine Donuts ganz im Zeichen von Orange und Vanille gestaltet. Denn die Zutaten für diesen Monat lauten Orange-Vanille-Muskat...davon muss man jedoch nicht alle verwenden. Jeden Monat gibt es drei neue Zutaten mit denen dann wunderbar herum experimentiert werden kann ;)
 

Ein echt spannendes und tolles Projekt, bei dem am Ende bestimmt eine super leckere Rezeptsammlung entsteht. Und ich habe mich einfach mal für Mini-Kokos-Donuts mit einer Orangen-Mango-Glasur entschieden...Uhhhlala...da werde ich doch gleich in wärmere Gebiete katapultiert :D der Kälte mit exotischen Backwerk entfliehen...Wer kann da bitte NEIN sagen!?
Die Idee Donuts zu machen, ist mir beim durchstöbern der neuen "Sweet Dreams" gekommen...Und ja...mittlerweile ist das meine Standart-Backzeitschrift, bei der ich nicht wiederstehen kann. Die muss sich einfach mal gegönnt werden ^^ Und da es dort ein tolles Kokos-Donut Rezept gibt, wollte ich euch dieses nicht vorenthalten ;) Natürlich hab ich es etwas abgewandelt und die kleinen Stücke mit einer fruchtigen Glasur überzogen...

HIMMLICH!


Und schon kann`s losgehen



Natürlich starten wir mit der Zubereitung des einfachen, aber total leckeren Teigs. Es ist kein traditioneller Donutteig aus Hefe, sondern die schnellere Variante ;)

Für den Teig das Ei zusammen mit dem Zucker, sowie dem Vanillezucker schaumig schlagen. Anschließend Öl, Joghurt und Milch allmählich gut unterschlagen. Mehl, Kokosraspeln, Backpulver und Natron gut vermischen und zügig unterheben, bis ein glatter Teig entstanden ist.

Da ich noch keine Donutform oder -maker besitze, habe ich meine Savarinform um funktionalisiert. Hat gut geklappt! Aber die Anschaffung einer Donutform lohnt sich :)



Den Teig in die Form etwa 3/4 hoch einfüllen und im vorgeheizten Backofen bei 160°C Umluft (bzw. 180°C Ober-Unterhitze) ca. 20 Minuten backen. Herausnehmen, erst in der Form kurz abkühlen und anschließend z.B. auf einem Gitter vollständig auskühlen lassen.


Für die Glasur habe ich mal zwei Varianten, wobei die eine mit Gelatine und die andere wiederum mit Weißwein und Gelierzucker zubereitet werden.

Bei Variante Nummer Eins werden Saft, pürierte Mango, Vanille und Zucker in einem Topf zusammen aufgekocht. Die zuvor in kaltem Wasser eingeweichte Blatt-Gelatine ausdrücken und in die heiße Masse gut einrühren. Nun muss gewartet werden bis der Guss zu gelieren anfängt. 

Für Variante Nummer Zwei werden Saft, pürierte Mango und Weißwein erwärmt. Anschließend den Gelierzucker einrühren und aufkochen lassen. Etwa 1 Minute köcheln und auskühlen lassen.

Ich habe die Mini-Donuts in zwei Durchgängen überzogen, damit sie eine schöne Schicht erhalten.
 

Nun könnt ihr das kleine Backwerk noch nach euren Wünschen dekorieren. Ich habe auf einen Teil noch ein paar Kokosraspeln gestreut und die andere Hälfte mit etwas weißer Schokolade besprenkelt.

Et voila, schon ist die kleine Nascherei fertig. Zusammen mit einer schönen Tasse Orangen-Ingwer-Zitronengras Tee können dann schnell mal 2-3-4...Donutküchlein verspeist werden xD Immerhin sind sie ja so schön klein...da merkt man gar nicht wie viele schon vernascht wurden ;)



Einen wundervollen Sonntag wünsche ich euch bei diesem winterlichen Wetter. Ich schmeiß mich dann auch mal auf den Schlitten und genieße weiterhin meinen Tee und diese leckeren exotischen Mini-Donutküchlein ;)

Eure Elisa :*

Kommentare:

  1. Liebe Elisa, das mit den Vorsätzen klappt bei mir auch nicht so recht. Es gibt einfach zu viele leckere Dinge. So wie deine süßen Kokos Donuts. Mmmh! Vielen Dank für deinen netten Beitrag. Wir hoffen, es folgen noch viele!
    Liebe Grüße Maren von MaLu's Köstlichkeiten

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Maren :)

      Auf jeden Fall werde ich versuchen jeden Monat mit dabei zu sein und einen kleinen Beitrag zu zaubern ;)

      Liebe Grüße, Elisa

      Löschen
  2. Gute Idee, die Diät an den Haken zu hängen! ;) Sonst hätten wir nun nicht so köstliche Donuts auf dem Event-Tisch stehen. :) Sehen sehr hübsch aus!
    Schön dich beim Event dabei zu haben. ♥

    Liebe Grüße
    Nadine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank Nadine :*

      Ich bin sehr gern mit dabei und freue mich schon auf den Event-Tisch am Ende :)

      Liebe Grüße zurück,
      Elisa

      Löschen

Ich freue mich über deinen Kommentar