Dienstag, 22. Dezember 2015

Himmlische Stern-Ravioli #Part 2

Naaa, habt ihr das Wochenende richtig genossen :) Es wird nämlich jetzt Zeit für den Hauptgang...und da man in der Weihnachtszeit sowieso viel zu viele Fleischgerichte hat, wollte ich mein Menü ganz im Zeichen "Ohne Fleisch" gestalten ;) Ein empfehlenswertes Rezept und super für die Weihnachtstage geeignet! Besonders, da die Ravioli die Form von Sternen haben...sie können nur himmlisch sein xD


Ich liebe Ravioli und zwar in den verschiedensten Variationen. Zu Weihnachten habe ich mal für eine deftige und doch angemessene Kombination entschieden...innen käsig & karottig umgeben von einer Orangen-Thymian-Chili-Butter...mhhhhhh...lecker :D Orange und Karotte passen im Übrigen super zusammen ;)

Auch wenn sich viele nicht an selbstgemachte Nudeln trauen oder der Aufwand zu groß erscheint...dazu kann ich nur sagen "RAN an die Pasta und der Aufwand lohnt sich xD". Außerdem macht es mit Freunden oder der Familie zusammen richtig Spaß und jeder kann das Essen gleich doppelt so gut genießen :)


Mit diesen Ravioli konnte ich meine Familie komplett überzeugen und wurde so gleich erneut angewiesen eine Ladung zu zaubern xD Doch selbst ich hatte gestern Abend keine Zeit & Lust mehr mich auch nur einen Zentimeter von der Couch zu bewegen! Schade für die Familie, aber da bin ich konsequent. 

Bei diesem frühlingshaften Wetter konnte ich jetzt schon das zweite Mal draußen fotografieren...nur der Wind hat mir ab und zu die Deko weg geweht und ich durfte alles wieder schön zusammen suchen xD...ist trotzdem immer wieder schön im Freien zu arbeiten. Da hat man einfach die besten Lichtverhältnisse und wenn das Wetter stimmt, kommen ein gleich noch viel mehr Ideen ;)


Die Ravioli können ganz einfach schon am Tag davor vorbereitet und auf einem bemehlten Brett zugedeckt kühl gelagert werden.


Stern-Ravioli in Orangen-Thymian-Chili-Butter


Sternlein, Sternlein, hoch zum Himmel xD


Für den Teig rucki zucki alle Zutaten zu einem glatten Teig verkneten, in Frischhaltefolie wickeln und 1 Stunde bei Zimmertemperatur ruhen lassen.


Jetzt ist die Füllung an der Reihe! Die Karotten schälen, putzen und in Würfel schneiden. Schalotte & Knoblauch ebenfalls schälen und feinhacken. Olivenöl in einem Topf erhitzen, Karottenstückchen hinzufügen und dünsten. Anschließend Schalotte und Knoblauch dazu geben und alles bei geschlossenem Deckel und niedriger Temperatur 10-15 Minuten dünsten, bis die Karottenstückchen weich sind. Umrühren nicht vergessen!

Die Masse etwas abkühlen lassen, pürieren und komplett auskühlen lassen.

Rosmarin & Thymian waschen, trocken schütteln, Nadeln/ Blätter abzupfen und ganz feinhacken. Ziegenkäse, Kräuter, Parmesan zu der Karottenmasse geben und mit Salz & Pfeffer abschmecken. Währenddessen beiseite stellen.


Jetzt kommt der schönste und lustigste Teil, wo man so richtig das Mehl in der Küche verteilen kann xD

Solltet ihr eine Nudelmaschine haben, empfehle ich euch die auch zu verwenden...geht rucki zucki. Und wer überlegt sich eine zu zulegen, aber noch nicht so richtig weiß welche...es gibt eine Vielzahl preiswerter Nudelmaschinen...ich habe meine aus dem Real für 10 Euro und sie funktioniert super ;)

Den Teig in kleinen Portionen zubereiten. Zuerst kurz durchkneten, etwas flachdrücken und dünn ausrollen oder mehrmals durch die Nudelmaschine ziehen (sodass der Teig etwa 2mm dünn ist).

Mit einem Sternausstecher (Durchmesser:   cm) so viele Sterne wie möglich ausstechen oder mit einem Ausstecher eurer Wahl. 

Auf die Hälfte der Sterne etwas von der Füllung geben. Die Ränder mit etwas Wasser befeuchten und einen zweiten Stern passend darauf legen. Die Ränder richtig gut festdrücken und die Ravioli auf ein bemehltes Brett legen.


Für die Orangen-Thymian-Chili-Butter die Orange heiß waschen und die Schale fein abreiben. Anschließend noch den Saft auspressen. Thymian waschen, trocken schütteln, Blätter abzupfen und fein hacken.

Orangenabrieb, -saft, Thymian und Chili in einer Pfanne erhitzen. Bei niedriger Temperatur auf ein 1/3 der ursprünglichen Flüssigkeit einkochen lassen.  Die Butter hinzufügen.

Die Ravioli in kochendem Salzwasser 2-4 Minuten gar ziehen, auf einer Schaumkelle etwas abtropfen lassen und sofort in die Butter befördern. In der aromatisierten Butter schwenken und mit etwas groben Salz würzen. 

Anrichten und mit Parmesan bestreuen. Wer mag, kann wie ich noch etwas grün mit ins Spiel bringen. Und schon sind die leckeren Sterne fertig und gedanklich schwebe ich gerade im Himmel :D Ihr noch nicht? Dann aber schnell diese leckeren Ravioli zaubern, vielleicht treffen wir uns dann ;)


Eine schöne Weihnachtswoche wünsche ich euch :* und vergesst nicht das Motto 
"Die Zeit genießen, heißt die Devise!"

Liebe Grüße von Elisa :)




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über deinen Kommentar