Samstag, 10. Oktober 2015

Endlich gibt`s mal wieder Kaiserschmarrn

Hallo liebste Blogleser...lang, lang ist`s her...leider hat letzte Woche irgendwie nix geklappt, also konnte es kein neue Post und auch kein neues Rezept geben. Denn auch bei mir funktioniert nicht alles und ich will euch ja hier keine Möchte-gern-Rezepte auftischen ;) Also habe ich mich entschlossen, mal eine Woche auszulassen.

 Außerdem hatte ich allgemein etwas Stress! Doch heute geht`s weiter mit leckerer Lust und Laune Küche...und ich hatte heute einfach Lust auf einen...na worauf habe ich wohl heute Lust gehabt?! Ein super leckeres traditionelles Rezept aus Österreich...der altbekannte Kaiserschmarrn :)



Dazu gibt`s die leckerste Himbeermarmelade aus Südtirol...mmmhhh...da werde ich sofort an meine schönen Urlaube in Südtirol erinnert xD


Ein super köstlicher Start in das herbstliche Wochenende und ein super Wohlfühlessen...passend zum Motto Herbst...schon wieder ein neuer Monat, die Zeit vergeht wie nix. Gerade noch Sommer gehabt und schon stehen wir voll in den Vorbereitungen für Weihnachten...ok...ganz so schlimm ist es dann doch noch nicht xD


Leider habe ich vergessen Rosinen einzukaufen, aber meine Family ist sowieso nicht so ein Rosinen-Fan. Wer mag, kann natürlich welcher mit rein machen.

Für 3-4 Portionen 

6 Eier
300g Mehl
250ml Milch
1 Pk. Vanillezucker
50g flüssige + 3 EL Butter
1 Prise Salz 
Saft einer Zitrone
ggf. 75g Rosinen 
Puderzucker

UND: Eure "Lieblingsbeilage", ob Marmelade, Zwetschgenröster oder einfach so...Kaiserschmarrn schmeckt immer! Ist ja auch nach dem Kaiser Franz Joseph benannt ;)


Und los geht`s 

Für den Teig die Eier trennen. Eigelb, Mehl, Milch, Vanillezucker und Zitronensaft gut verrühren. Die flüssige Butter unterrühren. Anschließend das Eiweiß mit 1 Prise Salz steif schlagen und vorsichtig unterziehen! Wer mag, hebt jetzt die Rosinen unter den Teig.

In einer großen Pfanne 2 EL Butter erhitzen. Teig hineingeben und glatt streichen. Zuerst auf mittlerer Hitze etwas anbraten, dann die Pfanne in den vorgeheizten Backofen schieben und ca. 10 Minuten auf mittlerer Schiene backen, sodass die Oberfläche leicht gebräunt ist. 

Herausnehmen, zerzupfen und die restliche Butter hinzufügen. Mit etwas Puderzucker bestäuben und leicht karamellisieren lassen. Zum Schluss erneut mit Puderzucker bestäuben und zusammen mit eurer "Lieblingsbeilage" servieren.

Ein schönes Wochenende und allen sächsischen Schülern, einen tollen Start in die Herbstferien :) 

Liebe Grüße von

Eurer Elisa








Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über deinen Kommentar