Sonntag, 16. August 2015

Der super duba Frühstücksspecial Post


Frühstücksmuffel und -liebhaber aufgepasst heute habe ich eine Menge toller Fitmacher-Frühstück Rezepte und ja sie sind gesund und schmecken auch noch ;) Über die Woche habe ich einfach mal ein paar Ideen zusammengestellt und ausprobiert. Mich über gesunde Rezepte informiert und ausprobiert...herausgekommen ist diese Zusammenstellung an super leckeren Rezepten und ich schätze mal, dass da für jeden etwas dabei ist. Ich bin nämlich ein absoluter Frühstücksmensch...für mich ist es die wichtigste Mahlzeit...wohl eher einer der wichtigsten Mahlzeiten xD

Wusstet ihr das warmes Frühstück gesünder sein soll? Das hängt damit zusammen, dass man seinem Körper eine Menge Arbeit erspart bevor euer Essen in Energie umgewandelt werden kann. Außerdem soll es dabei helfen Heißhunger zu vermeiden und ich denk mal jeder von euch hat schon mal das Problem gehabt. Am besten sind 3 warme Mahlzeiten am Tag...na gut man könnte sich jetzt wieder fragen, ob das eine sinnlose Diät ist, aber eigentlich haben diese Rezepte nicht wirklich etwas mit Diät zu tun. Sind einfach mit vielen leckeren, gesunden und vor allem sättigenden Zutaten gefüttert...viele Ballaststoffe, gesunde Kohlenhydraten und was eben alles so dazu gehört. Also nichts hier mit Verzicht :) es geht darum gut gesättigt in den Tag zu starten und somit Heißhunger-Attacken zu vermeiden.

Ich muss sagen, bei mir hat es wirklich gut funktioniert und mir hat auch jedes Rezept gut geschmeckt! Klar muss man sich bei dem ein oder anderen Rezept ein paar Minuten mehr Zeit nehmen, aber ich habe immer versucht schnelle und unkomplizierte Frühstücksideen zu kreieren, damit ihr nicht zu viel Zeit damit verbringen müsst und auch das eine oder andere in der Woche probieren könnt.  

Übrigens sind die Rezepte nicht nach Plätzen geordnet, denn mir haben einfach alle super gut gefallen xD


Blaubeer-Buttermilchshake mit Crunch


Los geht`s mit einem crunchy Blaubeer-Buttermilch-Shake. Ich weiß, dass viele nicht so auf Buttermilch stehen...ich übrigens eigentlich auch nicht. Doch die fettarme Milch ist gesund, macht satt, fördert die Verdauung & hat kaum Kalorien und in diesem Rezept spielt sie mehr eine untergeordnete Rolle. Das heißt: Man schmeckt sie gar nicht so intensiv heraus...also freu, freu XD


Was ihr braucht:

125g frische Heidelbeeren
250ml Buttermilch
1 1/2 EL Honig
1-2 EL frischen Zitronensaft
25g Haferflocken (Ich habe die zarten verwendet!)
1/2 EL Butter

Los geht`s 

Die Haferflocken in der Butter anrösten. 1/2 EL Honig darüber geben und knusprig rösten. Herausnehmen und auskühlen lassen.

Die Heidelbeeren waschen, abtropfen lassen und zusammen mit Buttermilch, 1 EL Honig und Zitronensaft pürieren.

Auf zwei Gläser verteilen und mit dem Knusper bestreuen.


Zubereitungszeit: ca. 5 Minuten 
Kalorien: 160 kcal




Exotik Porridge



Hier kommt mein super dufte Kokosporridge mit Melonensalat...Uhhh...doch was ist Porridge? Ich sag es euch! Ein super leckeres Frühstück bestehend aus der Grundzutat "Haferflocken"...genauer gesagt, ist es ein Brei, aber das hört sich irgendwie nicht so schön an. Also bleiben wir lieber bei Porridge :) Für mich ist dieses Rezept so ein richtiger Sattmacher, der mir ne Menge Energie liefert ...da steigt in mir gleich der Tatendrang!

Für eine Portion benötigt ihr folgendes... 

50g Haferflocken
200ml Kokosmilch
150ml kochendes Wasser
1 Prise Salz
1-2 TL Honig
1 Msp. Zimt
1 TL gemahlene Vanille
ggf. 1 EL Kokosraspel

100g Honigmelone
1 EL Zitronensaft
etwas frische Minze

Los geht`s 

Für den Porridge Wasser, Kokosmilch, Salz, Zimt und Vanille in einem Topf aufkochen. Haferflocken unter Rühren dazu geben und kurz aufkochen. 10 Minuten unter weiteren Rühren auf niedrigster Stufe köcheln lassen...bis die Flüssigkeit von Hafer aufgesaugt wurde. Den Topf vom Herd nehmen und den Honig unterrühren. Danach nochmal 3 Minuten zugedeckt stehen lassen.

Für den Melonensalat die Melone schälen und in kleine Stücke schneiden. Mit Zitronensaft und gehackter Minze vermischen und 5-10 Minuten ziehen lassen.

Zubereitungszeit: etwa 15-20 Minuten ...dauert also etwas länger, 
schmeckt aber super lecker ;) ... also kann man sich schon mal die Zeit dafür nehmen!

Kalorien: 300 kcal


"Seemann Röstbrot"



Ahoi sag ich da nur, wenn ich in das schmackhafte "Seemann Röstbrot" beiße ... fluffiges Lachs-Rührei auf einer knusprigen Scheiben Brot. Noch leckerer kann man wohl kaum eine ursprünglich schnöde Schwarzbrotscheibe zubereiten. 



Das Braucht ihr für 2 Portionen

2 Scheiben Schwarzbrot 
(Es darf ruhig etwas älter sein, aber noch nicht geschimmelt!)
4 Eier
2 Scheiben geräucherten Lachs, in Streifen geschnitten
4 EL Milch
4 EL Mineralwasser
Salz & Pfeffer
2 EL Schnittlauch

evtl. 1-2 TL Orangensenf 
PS: Passt super zum Lachs

+ wer mag kann noch etwas Frischkäse aufs Brot schmieren

Los Geht`s

Zuerst die 2 Scheiben Schwarzbrot in einer Pfanne ohne Fett knusprig rösten...aber nicht verbrennen lassen ;) 

Herausnehmen!

Die Eier mit Milch, Mineralwasser, Schnittlauch, Orangensenf und etwas Salz & Pfeffer verquirlen. Eine Pfanne auf mittlerer Stufe erhitzen, die Eiermischung hineingeben und das Ei auf niedriger Stufe unter Rühren stocken lassen. Die Pfanne sollte auf keinem Fall zu heiß sein, sonst gibt`s kein schönes fluffiges Rührei. Zum Schluss den Lachs unterrühren.

Das Rührei auf den Brotscheiben verteilen, ggf. mit Schnittlauch garnieren und warm servieren!

Zubereitungszeit: ca. 10 Minuten
Kalorien: 400 kcal


Mandel-Pancake-Turm mit Zitronen-Honig-Butter



Das perfekte Wohlfühl-Frühstück zum Sonntag...fluffig, leicht & einfach nur lecker. Die Zitronen-Honig-Butter war mehr oder weniger ein kleines Experiment, von dem ich wirklich sehr begeistert bin...der Honig macht die Butter leicht karamellartig und die Zitrone bringt Frische mit. Übrigens habe ich hier gemahlene Mandel verwendet...das ist nicht nur gesünder, sondern schmeckt auch noch besser ;)

Hier ist das Rezept für 8 Pancakes 

180g gemahlene Mandeln 
(am besten blanchiert & gemahlen)

2 Eier
200ml Milch oder Mandelmilch, 
wer noch Mandelgeschmack haben will

1 TL Backpulver
1 Prise Salz
1 Pk. Vanillezucker
1 TL gemahlene Vanille aus der Mühle
2 TL Öl

30g Butter
1 EL Honig
Abrieb von 1/2 - 1 Bio-Zitrone

evtl. etwas Puderzucker

Und los geht es... 

Mandeln & Backpulver mischen und in eine Schüssel sieben. Die Mischung mit Vanillezucker, Salz und der Vanille gut vermischen. Die Eier trennen und in einer zweiten Schüssel das Eiweiß aufschlagen. Nun die Milch mit dem Eigelb verquirlen und in die Mehlmischung rühren. Zum Schluss noch das Eiweiß vorsichtig unterheben, so werden die Pancakes fluffiger.

Wie schon erwähnt, kann man auch statt der normalen Milch, Mandelmilch verwendet...aber für MICH hat der Mandelgeschmack vollkommen ausgereicht!

Jetzt geht`s aber mal weiter... in einer Pfanne zuerst 1 TL Öl erhitzen und jeweils für einen Pancake 3 EL Teig in die Pfanne geben. Die süßen Freunde bei mittlerer Hitze backen und wenden, sobald sie Blasen werfen. Je nachdem wie groß eure Pfanne ist 2-3 Pancakes gleichzeitig backen. 

Die fertige Pancakes warmstellen und anschließend zu einem Turm stapeln. 

In einer kleinen Pfanne die Butter langsam erhitzen. Den Zitronenabrieb und Honig hinzufügen, Herd abdrehen & bei der Resthitze langsam karamellisieren lassen. Am besten in ein kleines Kännchen oder Gläschen füllen...ich habe ein Schnapsglas genommen, natürlich ohne Alkohol ;)

Den Pancake-Turm mit Puderzucker bestreuen und zusammen mit der Zitronen-Honig-Butter servieren.



Zubereitunszeit: etwa 20 Minuten
Kalorien: ca. 200 (bei 2 Pancakes)

Gegrilltes Waffel Sandwich


Wer steht denn bitte nicht auf Sandwiches & Waffeln? ... ich hatte aber auch keine Lust mich zu entscheiden, also habe ich 2 Lieblinge miteinander gemischt & dann auch noch aus der Grillpfanne. Und ich muss schon sagen, dass ist mir gut gelungen. 

Diese Waffeln sind aber eher knusprig, als fluffig ... aber das war auch mein Ziel, so hat man noch mehr ein Sandwich Gefühl im Mund. Belegt habe ich das gute Stück mit einer selbstgemachten Kräuter-Frischkäse-Creme, etwas Prosciutto und Salat. 

Hier kommt also mein kleines glücklich Macher Waffel Sandwich!

Das braucht ihr für 2 Sandwiches 

115g Dinkel-Vollkornmehl
150ml Milch
1 Ei
1 TL Backpulver
1 kräftige Prise Salz
40-50g geschmolzene Butter
1 TL Öl für die Pfanne z.B. Rapsöl

Bsp. Belag:

+ Kräuter-Frischkäse-Creme
(100g Naturbelassener Frischkäse; 
je 1 Handvoll glatte Petersilie, Schnittlauch, Basilikum;
Salz & Pfeffer)

+ Schinken
+Tomaten, Blattsalat, etc.

Ihr könnt das Waffel Sandwich nach euren Wünschen belegen!

Hier ist nun das Rezept

Mehl, Backpulver und Salz in einer Schüssel vermischen. Milch und Ei in einem zweiten Gefäß verquirlen. Die geschmolzene Butter in die Mehlmischung einarbeiten und zum Schluss die Eimischung hinzufügen & alles gut miteinander verrühren.

Eine Grillpfanne erhitzen, mit dem ÖL einstreichen und den Teig hineingeben. Schön knusprig backen, dann Wenden & von der anderen Seite ebenfalls knusprig backen lassen.
Das Wenden ist ein bisschen schwierig, aber das bekommt ihr schon hin.

Nun herausnehmen und nach euren Wünschen belegen.


Zubereitungszeit:  ca. 20-25 Minuten
Kalorien: pro Sandwich 400 kcal


Jetzt kann das große Frühstücken beginnen ...
Ich wünsche euch noch einen schönen Sonntag :*









Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über deinen Kommentar