Freitag, 1. Mai 2015

Fruchtige Mini-Rhabarber-Galettes mit Eis

Nun hat ja auch endlich die Rhabarberzeit begonnen und an Rezept-Ideen mangelt es auch nicht. Ich wollte auch schon seit langem Mal Galette bzw. Mini-Galettes backen und dachte mir, dass ich doch einfach ein paar Mini-Rhabarber-Galettes zubereiten könnte. Dazu noch ein Löffelchen Eis und schon ist der 1. Mai perfekt :)


Also die Galettes habe ich ja zum ersten Mal gebacken und sie schmecken auch gut, doch wenn man die Kugel Eis weg lässt, dann sind sie mir persönlich einen kleinen Tick zu sauer, aber dieser Sache ist ja leicht zu beheben. Also entweder esst ihr eine Kugel Eis (z.B. Karamelleis) dazu oder ihr erhöht den Zuckeranteil beim Rhabarber. Ich könnte mir auch gut vorstellen, statt der Marmelade eine Pudding-Schmandcrème unter den Rhabarber zu machen, schmeckt bestimmt auch super.


Allerdings braucht man gar nicht viel Rhabarber für das Rezept, weshalb ich nun noch reichlich von der rot-grünen Stange zu Hause liegen hab. Vielleicht fällt mir ja noch etwas ein, wozu ich den restlichen Rhabarber verwenden könnte und wenn dann wird er einfach als Vorrat ein gefrostet. 



Rezept für etwa 6-9 Mini-Galettes

Für den Teig:
  • 200g Mehl
  • 50g gemahlene Mandeln
  • 60g Puderzucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1/2 TL Backpulver
  • 125g kalte Butter
  • 1 EL kalte Milch
  • 1 Prise Salz
Für die Füllung:
  • 150g Rhabarber
  • 4-5 EL Rhabarber-Erdbeer-Marmelade
  • 3 EL Zucker
Zubereitung:

Als erstes muss der Teig zubereitet werden. Dafür alle trockenen Zutaten vermischen und anschließend die Milch und die Butter (kleine Würfel) zügig unterkneten. Den Teig Frischhaltefolie wickeln und für 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen. 

In der Zwischenzeit solltet ihr schon mal den Rhabarber schälen, putzen und in kleine Stücke schneiden. Danach den Rhabarber mit dem Zucker mischen.

Nun den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und Kreis ausstechen. In der Mitte jeweils etwas Marmelade verteilen, sowie die Rhabarberstückchen, aber den Rand freilassen. Den Rand zur Mitte hin immer wieder übereinander klappen und anschließend etwas andrücken. Die Galettes auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und für etwa 20 Minuten in den vorgeheizten Backofen (Umluft 175°C) schieben (auf mittlerer Schiene), bis sie goldbraun sind. 

Herausnehmen und 5 Minuten abkühlen lassen. Serviert sie am besten noch warm und wie schon erwähnt mit einer Eis-Nocke eurer Wahl. Ich habe mich für ein Salziges Karamelleis entschieden, weil das wirklich gut dazu passt und ich es heute erst frisch zubereitet habe!

Viel Spaß beim nach machen :)

Eure Elisa :*









Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über deinen Kommentar