Samstag, 18. April 2015

Johannisbeere trifft auf Vanille

Einfach unschlagbar lecker sind doch immer die simplen, gut gemachten Rezepte. Genauso ist auch mein Johannisbeeren-Pudding-Kuchen mit Streusel. Die Vorteile: Sie geht schnell! Ist frisch und sehr lecker! Die Nachteile: Ups, da fallen mir ja gar keine ein ;) 

Eigentlich hat sich meine Mutti diesen Kuchen gewünscht und Müttern sollte man niemals einen Wunsch verwehren! Außerdem hatte ich sowieso noch Johannisbeeren im Frost, die unbedingt mal raus mussten. Also nicht das sie schlecht werden würden, aber bevor die Beerenzeit losgeht, wollte ich die tiefgekühlten, natürlich frisch eingefrosteten Beeren aus dem Garten, verbraucht haben. Ich denke ihr wisst, wovon ich spreche!


Leider hat das Wetter nicht so ganz meinen Vorstellungen entsprochen. In meinem Kopf schwirrte eher der Gedanke in der Sonne zu sitzen und mit der Familie Kaffee zu trinken. Aber man muss es nehmen, wie es nun mal kommt. Wer weiß, vielleicht sieht es nächste Woche schon wieder anders aus. Hoffen wir es einfach mal! :)

Rezept für 1 Kuchen (24 cm)

Für den Streuselteig:
  • 350g Mehl
  • 125g Butter
  • 25g Magarine
  • 150g Zucker 
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1/2 Päckchen Backpulver
  • 1 Ei
  • 1 Prise Salz 
  • 1 EL Paniermehl
Für den Belag:
  • 1 Päckchen Puddingpulver (Mandel-Geschmack)
  • 450 ml Milch
  • 2 geh. EL Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker 
  • 2 EL Rum
  • 500g Johannisbeeren
  • 1,5 EL Zucker
Zusätzlich:
  • etwas Puderzucker zum Bestäuben
Zubereitung:

Als erstes müsst ihr den Pudding kochen, weil der noch 10 Minuten abkühlen muss. Einfach 6 EL Milch, Zucker, Vanillezucker und Puddingpulver verrühren und die restliche Milch aufkochen. Den Topf vom Herd ziehen, die Puddingmischung einrühren und 1 Minute lang kochen lassen, bis die Mischung angedickt ist. Zum Schluss noch den Rum unterrühren und nun abkühlen lassen. Ab und zu mal mit dem Schneebesen glattrühren, sodass sich keine Haut bilden kann!

Für den Streuselteig Butter, Mehl, Zucker, Vanillezucker, Backpulver, Ei und Salz  zu  Streusel verarbeiten. Eine Backform mit Backpapier auslegen, einfetten und mit Mehl ausstäuben. 


Die Johannisbeeren in einem Sieb etwas abtropfen lassen, damit während des Backens nicht so viel Flüssigkeit austritt.

Jetzt etwa 2/3 Teig in die vorbereitete Form drücken und mit dem Paniermehl bestreuen. Dann den Pudding darauf verteilen, sowie die Johannisbeeren. Zum Schluss noch die Beeren mit 1,5 EL Zucker bestreuen, die Streusel auf dem Kuchen verteilen und anschließend in den vorgeheizten Backofen (Umluft 175°C) für etwa 40 Minuten schieben. Herausnehmen, auskühlen lassen und mit Puderzucker bestäuben. Und schon ist der schnelle Kuchen fertig und servier bereit! Ging doch ruck zuck und schmeckt herrlich säuerlich und süß :)

Liebe Grüße, Elisa :*



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über deinen Kommentar