Sonntag, 5. April 2015

Herzhaftes Millefeuille

Normalerweise ist Millefeuille ja ein französisches Dessert, doch ich habe es zu einer herzhaften Oster-Vorspeise abgewandelt. Das Prinzip ist das gleiche, nur das die Füllung aus einer Bärlauch-Mousse und Lachs besteht. Eine perfekte Vorspeise zu Ostern, die garnicht so viel Zeit beansprucht, vorausgesetzt ihr wollt jetzt den Blätterteig nicht selber machen.


Ich wollte ja schon immer mal Blätterteig selber zubereiten, doch das sind dann auch mal Ausnahmen. Für den täglichen Gebrauch empfiehlt jeder Sternekoche fertigen Blätterteig zu verwenden und da bin ich voll und ganz ihrer Meinung. Man muss es sich ja nicht immer schwer machen ;)

Rezept für etwa 4 Portionen

Für die Bärlauch-Mousse:
  • 1/4 - 1/2 Bund Bärlauch (Je nach Geschmack!)
  • 75g Joghurt
  • 50g Frischkäse
  • 100g Schlagsahne
  • 2 Blatt Gelatine
  • 1/2 EL Limettensaft
  • Abrieb 1/2 Limette
  • 1/2 TL zerstoßene Rosa Pfefferbeeren
  • Zucker, Salz
Außerdem:
  • 2 Blätterteigplatten oder 1/2 Rolle Blätterteig
  • 1 TL flüssigen Butter
  • 4 Scheiben Räucherlachs

Zubereitung:

Zunächst müsst ihr den Blätterteig vorbacken, weil der ausgekühlt sein muss für die Weiterverarbeitung. Haltet euch da hauptsächlich an die Packungsanweisung. Ich habe die Teigplatten nur noch geviertelt und mit etwas flüssiger Butter bestrichen. Nach etwa 5 Minuten Backzeit müsst ihr etwas Backpapier auf den Blätterteig legen und darauf ein zweites Backblech zum beschweren stellen, sodass der Teig nicht so aufgeht. Herausnehmen und auskühlen lassen.


Für die Mousse den Bärlauch putzen, grob schneiden und die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Joghurt, Frischkäse, Bärlauch, Rosa Pfefferbeeren, 1 Prise Zucker, sowie Salz in ein hohes Gefäß geben und fein pürieren. Dann noch mit Limettensaft und -schale abschmecken. Gelatine ausdrücken, in einem Topf erhitzen, 1-2 EL von der Bärlauch-Masse in die Gelatine einrühren und diese dann zur der restlichen Crème hinzufügen. Alles gut verrühren und für etwa 20 Minuten im Kühlschrank gelieren lassen. Währenddessen könnt ihr schon mal die Sahne steif schlagen und diese dann unter dir Bärlauch-Masse heben. Die Mousse muss jetzt für etwa 2 Stunden in den Kühlschrank oder für 1 Stunde in den Frost.

Jeweils 4 Blätterteigscheiben mit reichlich Räucherlachs belegen. 


Die Mousse in einen Spritzbeutel füllen und auf die mit Räucherlachs belegten Blätterteigstücke spritzen. Dann den zweiten Deckel darauf setzten. 4 Röschen aus dem Räucherlachs formen und auf dem Blätterteig platzieren. Um das Lachsröschen herum noch mit weiteren Tupfern von der Mousse verzieren. Anrichten und als Vorspeise serviere. Guten Appetit :)

Eure Elisa :* 

Und noch schöne Ostertage :D
 






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über deinen Kommentar