Sonntag, 29. März 2015

Ziegenkäse-Pilz-Ravioli

Ein perfekter Tag Ravioli zu machen. Meistens weiß ich sowieso nichts mit einem Sonntag anzufangen, außer Sport oder Schule. Daher nutze ich oft diesen Tag um mich in der Küche kreativ auszuleben und da das Wetter heute so schlecht war, habe ich einfach mal etwas Zeitaufwendigeres zubereitet...

Ravioli mit braunen Champignons und meinem Lieblingskäse,  Ziegenkäse gefüllt. Wer nicht unbedingt auf Ziege steht, kann natürlich auch jeglichen anderen Frischkäse verwenden. 


Viele denken das Ravioli schwierig sind, doch eigentlich ist es mehr eine Frage der Zeit. Hat man dann aber einmal den Dreh raus, funktionieren die Handgriffe wie bei einer Maschine und die Teigtaschen werden immer schöner :) Also keine Scheu vor selbstgemachten Nudeln, Ravioli etc.

Hier ist das Rezept für 4 Personen

Für den Nudelteig:
  • 200g Mehl
  • 2 Eier
  • 1 Prise Salz
Für die Füllung:
  • 200g Ziegenfrischkäserolle
  • 75g Crème fraîche oder Schmand
  • 150g braune Champignons
  • 1 Zwiebel
  • 3 Zweige Rosmarin
  • 1 EL Öl
  • Salz, schwarzen Pfeffer
Zusätzlich:
  • 2-4 EL Butter
  • 1 Prise Fleur de Sel
  • 25g geriebenen Parmesan
  • etwas Schnittlauch
Zubereitung:

Dieses Mal sollten ihr mit der Füllung beginnen. Die Pilze putzen und schön feinhacken. Dann die Zwiebel schälen und auch feinhacken. Rosmarin waschen, Nadeln abzupfen und ebenfalls feinhacken. Anschließend 1 EL Öl in einer Pfanne erhitzen und die Pilze kräftig anbraten. Die Zwiebeln zufügen und mit andünsten. Zum Schluss noch den Rosmarin dazu geben und mit Pfeffer und Salz abschmecken. Auskühlen lassen, bevor ihr den Ziegenkäse hinzufügt!

Nun Mehl, Eier, Salz und 2-3 EL lauwarmes Wasser zu einen glatten Teig verkneten, etwa 10 Minuten. Den Teig dann ca. 40 Minuten zu gedeckt und bei Zimmertemperatur ruhen lassen.

Pilzmischung mit dem Ziegenkäse verrühren und erneut abschmecken.

Den Teig noch einmal kräftig durch kneten und in Stücke teilen. Den Teig mind. 3 Mal durch die Nudelmaschine rollen, bis er 1-2 mm dick ist. 


 








 Mit einem Glas oder Dessertring Kreis ausstechen. In die Mitte etwas von der Füllung geben, den Rand mit etwas Wasser bestreichen und zu Raviolitaschen falten.

Nun einen Topf mit Wasser aufsetzen. Wenn das Wasser kocht, gebt ihr Salz dazu und lasst die Ravioli etwa 2-4 garen. 


 Währenddessen etwas Butter in einer Pfanne erhitzen und die fertigen Ravioli sofort in die Pfanne geben. Ravioli einmal durch schwenken und mit 1 Prise Salz würzen. Auf einem Teller servieren und mit Parmesan und Schnittlauch garnieren. Fertig sind eure schönen selbst gemachte Ravioli, die sicher jeder hin bekommt. ;

Liebe Grüße Elisa :*













Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über deinen Kommentar