Sonntag, 8. Februar 2015

Klein aber Fein - Zitronen Lava Küchlein

Die italienische Rezeptidee stammt ursprünglich von der genialen Köchin Rachel Khoo, doch leider konnte ich das Rezept nirgends finden, weshalb ich mir ein eigenes, annähernd ähnliches Rezept erstellt habe. Doch meine Familie und besonders meine Cousins fanden die Küchlein sehr lecker. Sie waren zwar nicht mehr lavaartig, weil ich sie ja am Vortag zubereitet habe. Doch wenn man die Küchlein frisch aus dem Ofen verzerrt, dann sollte man einen zitronigen Kern erhalten. Aber auch kalt und ohne flüssigen kern sind sie sehr lecker. Also probiert sie ruhig mal warm als Dessert und kalt zum Kaffee :)


Hier das Rezept für 4 Küchlein

Für den flüssigen Kern (Lemoncurd):
  • 3 Bio-Zitronen
  • 125g Zucker
  • 2 Eier
  • 1 EL Butter
Für den Teig:
  • 100g Mehl
  • 80g Zucker, etwas für die Förmchen
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 80-100g Butter
  • 1 TL Bachpulver
  • 2 Eier
  • 1-2 EL Milch
Zubereitung:

Zu nächst muss die Lemoncurd-Masse zubereitet werden. Dafür wascht ihr die Zitronen unter heißen Wasser sehr gut, reibt die Schale ab und presst sie aus. Ihr benötigt etwa 110ml Zitronensaft. Den gebt ihr zusammen mit der Zitronenschale von 2 Zitronen, dem Zucker und den 2 Eiern in einen Topf, verrührt alles gut und erwärmt die Masse langsam unter ständigem rühren (sie darf nicht kochen, da es sonst Rührei wird). Wenn die Zitronenmasse eine puddingartige Konsistenz angenommen hat, dann könnt ihr die Herdplatte ausschalten und das Butterstück hinzufügen. Nun muss die Masse in einen Spritzbeutel mit kleiner Tülle gefüllt werden, die allerdings unten mit einem Gummi beispielsweise zu geknotet ist, damit nichts rauslaufen kann. Den Beutel könnt ihr zum einfüllen in ein hohes Gefäß stellen. Kurz auskühlen lassen, dann auch oben den Spritzbeutel verschließen und das Gefäß für 30 Minuten in den Kühlschrank stellen. 

Währenddessen bereitet ihr den Teig vor. Dafür rührt ihr die Butter zusammen mit dem Zucker und Vanillezucker schaumig und fügt dann die Eier und die Zitronenschale hinzu. Jetzt noch das Mehl mit dem Backpulver mischenund auch unterrühren. Dann müssen die Förmchen ausgebuttertund mit Zucker bestreut werden. Anschließend werden die Förmchen jeweils bis zur Hälfte mit Teig befüllt. In die Mitte gebt ihr dann die Zitronenmasse im Spritzbeutel hinein und befüllt die Förmchen bis zum Rand hoch. Das Ganze muss dann noch mit einen Teigklecks oben verschlossen werden. Jetzt gehts ab in den vorgeheizten Ofen für 15 Minuten (bei Umluft 175°C). Anschließend herausnehmen, sofort aus den Förmchen herauslösen und stürzen, weil sonst der karamellisierte Zucker den Teig fest an den Förmchen anbacken lässt. Jetzt können die Küchlein noch mit Puderzucker bestäubt werden und sind dann für den Verzehr bereit. Lasst es euch schmecken ;)

Eure Elisa :*

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über deinen Kommentar